Sedda: Mittlere Hotellerie setzt zunehmend auf Luxusbetten

 

 

 

 

 

Vorläufiges Fazit seitens Geschäftsführer Roland Ragailler: sedda nutzte die Messetage dazu, seine Kontakte zu vertiefen und neue Kooperationen zu schließen. Vor allem die Qualität des Schlafbereichs wird auch im mittleren Gastronomiegewerbe mehr Bedeutung beigemessen. Zum einen ist sie für Gäste ausschlaggebend für die Beurteilung ihres Aufenthalts – sowohl persönlich als auch in Online-Fachforen – und zum anderen lohnt sich eine Investition in hochwertige Bettensysteme, um Planungssicherheit bei der Möblierung über mehrere Saisons sicherzustellen.

Bereits nach wenigen Jahren amortisieren sich die Kosten und der Hotelgast kann durch hohes Komfortempfinden langfristig gebunden werden. sedda ist mit seinen hochwertigen Boxspringsystemen endgültig auch im Gastbereich abseits der 5 Sterne Kategorie vertreten. Die Betten verwöhnen den Besucher mit einer besonders bequemen Liegehöhe und einem angenehmen Schlafklima. Dabei sorgt die Kombination aus Federkern-Box, hochwertigen Schaumstoffmatratzen, mehreren Lagen Tonnentaschenfederkernen und einem Topper für eine optimale Stützung und Druckverteilung des Körpers.
(Quelle: sedda)

Weitere Informationen: 
www.sedda.at

Titelbild: © sedda