Rainer Prischenk neuer Leiter des Kompetenzzentrums für Ernährung

Der 53-jährige Prischenk tritt Ende des Monats die Nachfolge des Leitenden Landwirtschaftsdirektors Dr. Wolfram Schaecke an, der Anfang Mai das Referat „Ressortforschung und Innovation“ im Ministerium in München übernommen hat. Stellvertretende Leiterin des Kompetenzzentrums in Kulmbach bleibt Hauswirtschaftsrätin Christine Röger. Das 2011 von Brunner eingerichtete Kompetenzzentrum bündelt an den beiden Standorten Kulmbach und Freising das Wissen rund um Ernährung in Bayern. Es unterstützt die bayerische Ernährungswirtschaft unter anderen mit Fachveranstaltungen und entwickelt Informationsmaterialien und Modellprojekte für verschiedene Zielgruppen.

Der in Neusorg in der Oberpfalz (Lkr. Tirschenreuth) geborene und in Speichersdorf (Lkr. Bayreuth) wohnende Prischenk studierte Agrarwissenschaften an der Technischen Universität München-Weihenstephan. Nach Referendariat und Staatsexamen begann er seine berufliche Laufbahn 1992 am damaligen Amt für Landwirtschaft und Ernährung in Ansbach, 1995 wechselte er ans Amt in Bayreuth. 2001 übernahm Prischenk die Leitung der Landwirtschaftlichen Lehranstalten des Bezirks Oberfranken. Seit 2014 leitet er an der Regierung von Oberfranken die für den Hochwasserschutz verantwortliche sogenannte „Gruppe Landwirtschaft und Forsten“. Zudem ist Prischenk seit 2016 im Referat „Ressourcenschutz in der Landwirtschaft, Düngung und Pflanzenschutz“ im Ministerium tätig.
(Quelle: StmELF Bayern)

Weitere Informationen:
www.stmelf.bayern.de

Titelbild: Landwirtschaftsdirektor Rainer Prischen. Foto: © StmELF Bayern