Zurück drucken
Artikelbild: Kempinski Berchtesgaden ausseen.jpg

Kempinski Hotel Berchtesgaden gestaltet Zimmer und Suiten neu

Nach der diesjährigen Sommersaison beginnt das Kempinski Hotel Berchtesgaden mit der Neugestaltung aller Zimmer und Suiten. Verantwortlich ist das Büro Sporer Plus GmbH aus Stuttgart. Es zeichnet bereits seit dem Bau des Resorts für die Innenarchitektur verantwortlich.

Die Designer setzen u.a. auf warme Grau-Töne und auf Himmelblau. Es kommen heimische Elemente und Materialien wie weiches Leder, Leinen, Wolle oder verwittertes Holz und Staizner Gneis zum Einsatz. Zudem wird es neue Vorhangsysteme und ein durchdachtes Beleuchtungskonzept geben.


Aktuell zitiert: „Zurückhaltung gegenüber dem, was die Schönheit der Zimmer ausmacht, nämlich die Aussicht mit all ihren Facetten der Tageszeit und der Jahreszeiten“, so umschreiben die Architekten Klaus Sporer und Joachim Schmid ihren Anspruch an das Projekt.

 

Die insgesamt 138 Zimmer und Suiten werden bei laufendem Betrieb sukzessive umgebaut. Die Arbeiten sollen bis zum ersten Quartal 2018 beendet sein.
​(Quelle: Kempinski Berchtesgaden)

Bildunterschrift (o.): Panoramasuite vom Kempinski Hotel Berchtesgaden. Foto: © Kempinski Berchtesgaden


Weitere Informationen:
www.kempinski.com/berchtesgaden


Titelbild: Außenansicht vom Kempinski Hotel Berchtesgaden. Foto: © Kempinski Berchtesgaden

2017-07-29