Maritim: Kulturaustausch mit Praktikanten aus China

Am 15. August 2014 begrüßte Stefan Kersten, Personalleiter im Maritim Hotel Berlin, die neuen Mitarbeiter/innen in Frankfurt, die sogleich über die Firmenphilosophie informiert wurden. Es erfolgte unter anderem auch eine Einweisung in die hiesigen Standards für Service, Hygiene und Brandschutz. Untergebracht in den Maritim Hotels in Frankfurt, Berlin, Köln und Timmendorfer Strand durchlaufen die „Neuen“ einen festen Praktikumsplan, der das Kennenlernen der Fachabteilungen Housekeeping, Rezeption, Wellness und Frühstücksservice vorsieht.

Alle chinesischen Praktikanten/innen sind zwischen 24 und 28 Jahre alt und studieren in ihrem Heimatland Germanistik und Tourismus. Nach erfolgreichem Praktikum, bei dem europäische bzw. deutsche Standards in der Hotellerie vertieft werden, und dem abgeschlossenen Studium ist eine Anstellung in den chinesischen Maritim Hotels möglich und wünschenswert.

„Wir freuen uns über diesen Austausch und hoffen, viel Neues über diese vielfältige Kultur zu erfahren, sodass wir in Zukunft noch zielgerichteter auf diese Kundengruppe eingehen können. Und unsere chinesischen Praktikanten bzw. Praktikantinnen könnten in China hervorragende Botschafter der deutschen Hotelkultur werden“, verspricht sich Stefan Kersten. Der Praktikumsabschluss wird im Oktober 2014 im Maritim Hotel Berlin in der Stauffenbergstraße unter Beisein des chinesischen Ministerpräsidenten gefeiert.

Seit 2010 ist Maritim in China präsent und führt seine Expansion zügig fort. Mittlerweile betreibt das Unternehmen drei Hotels im Reich der Mitte: in Wuhu, Shenyang und Changzhou. Die Kenntnis der chinesischen Kultur gewinnt deswegen eine immer größere Bedeutung, zumal auch viele Chinesen zur Klientel der Maritim Hotelgruppe gehören.

Weitere Informationen:
www.maritim.de