DKA veranstaltet 5. Azubicamp im Allgäuer Schnee

Berlin. – Die Dresdner Kühlanlagenbau GmbH (DKA), bietet zum kommenden Herbst 35 Ausbildungsplätze zum Mechatroniker/in für Kältetechnik.

Passende Kandidaten für diesen coolen Job wurden auf eine ziemlich ungewöhnliche Weise gesucht: Schon zum fünften Mal durch ein Azubicamp im Allgäu, Anfang März und in Kooperation mit dem Mentalcoach Robby Lange und dem Olympia-Teilnehmer im Snowboard, Paul Berg.

Aus ganz Deutschland reisten 16 potenzielle Auszubildende an und zeigten an den beiden Tagen viel Motivation und Einsatzbereitschaft. Ob beim Bau einer Bar aus Schnee und Eis, dem Ziehen von Kerzen oder beim Biathlon (einer Kombination aus Skilanglauf, Büchsenwerfen und Nageln) – es zählten in erster Linie der Weg zum Ziel sowie die Arbeit als Team. Die Verantwortlichen des DKA und die Mitarbeiter der Natural Academy Heubethof achteten bei allen Teilnehmern auf Teamfähigkeit, Motivation, Präsenz, Ehrgeiz und Führungsqualitäten.

 

Beim Biathlon mussten Geschicklichkeit, Motivation und Teamfähigkeit unter Beweis gestellt werden. Foto: ©Dussmann

„Mit großem Stolz können wir berichten, dass wir 12 der 16 Azubi-Anwärtern neben einem Teilnehmer-Zertifikat auch einen Ausbildungsvertrag aushändigen konnten. Zwei weiteren Bewerbern bieten wir die Möglichkeit eines zusätzlichen Praktikums“, so Steffen Opitz, Geschäftsleiter Personal bei der DKA.

Mit 650 Mitarbeitern ist DKA der größte herstellerunabhängige Kälteanlagenbauer in Deutschland und auch in Polen und Österreich aktiv. DKA bietet Planung, Lieferung, Montage und Service von kälte- und klimatechnischen Anlagen und Systemen. DKA besteht seit über 60 Jahren und ist ein Unternehmen der Dussmann Group, die mit 63.500 Mitarbeitern in 16 Ländern Dienstleistungen rund um den Menschen anbietet. Zum Geschäftsbereich Dussmann zählt etwa auch Catering.
(Quelle: Dussmann)

Weitere Informationen:
www.dussmann.de

Titelbild: Für die meisten Teilnehmer sicher eine neue Erfahrung: Kerzenziehen im Allgäuer Schnee. Foto: ©Dussmann