Oetker Collection und Le Bristol Paris trauern um Chefkonditor Laurent Jeannin

Die Karriere des Ausnahme-Konditors begann bereits im Alter von 15 Jahren mit dem Studium von Gebäck, Schokolade und Süßwaren in Avermes nahe Borges. Laurents Leidenschaft für süße Spezialitäten war geweckt worden, nachdem er als Kind immer wieder durch ein wunderschönes Backbuch seiner Familie geblättert hatte.

In den berühmten Pariser Häusern Fauchon, Hôtel de Crillon sowie George V kletterte der begabte Pâtissier die Karriereleiter schnell nach oben.

Im Jahr 2001 machte er sich als Berater selbstständig und entwickelte in der Folgezeit seine eigene Marke.

2007 wurde er zum Chefkonditor von Le Bristol Paris berufen. Zwei Jahre später feierte er mit Küchenchef Eric Frechon die Verleihung des dritten Michelin-Sterns an das hauseigene Restaurant Epicure.

2009 ernannte ihn der „Guide Champérard“ für seinen Erfindungsreichtum beim Kreieren neuer Desserts zum „Chefkonditor des Jahres“.

Die Anerkennung seiner Kollegen folgte 2011, als er vom französischen Magazin „Le Chef“ ebenfalls mit dem Titel „Chefkonditor des Jahres“ geehrt wurde. Zwei Jahre später, im Juli 2013, erhielt er die Landwirtschaftliche Verdienstmedaille.

Im vergangenen Jahr krönte ihn die Internationale Akademie der Gastronomie zum „Französischen Chefkonditor 2016“.

Luca Allegri, Senior Vice-President Operations der Oetker Collection sowie President-Managing Director von Le Bristol Paris: „Sämtliche Teams der Oetker Collection und des Le Bristol senden in dieser schweren Zeit ihr aufrichtiges Beileid an Laurents Familie und Freunde. Sein enormes Talent, bewundert von Kollegen wie Gästen, hat die Pâtisserie des Hotels auf eine völlig neue Ebene gehoben. Laurent wird schmerzlich vermisst werden.“ 

 

Weitere Informationen:
www.oetkercollection.com
www.lebristolparis.com

 

Titelbild: Trauer um Chefkonditor Laurent Jeannin