Zurück drucken
Artikelbild: Bayern schmeckt Realschule Marktoberdorf SKAL.jpg

Kochworkshops für Jugendliche in Blochums Gasthaus Hirsch sowie der Realschule Marktoberdorf

Kürzlich fand das Abschlussevent im Projekt „Bayern schmeckt“ in Blochums Gasthaus Hirsch statt. Eine Woche lang lernten die Jugendlichen in fünf Modulen das Gastgewerbe kennen und überlegten gemeinsam, was sie kochen wollen, besuchten die Metzgerei Lutz in Marktoberdorf und griffen selbst zu Kochlöffeln und Töpfen.

Thomas Blochum, Geschäftsführer des Gasthaus Hirsch, freute sich, dass er das Projekt ausrichten durfte: „Es ist mir ein Herzensanliegen, jungen Menschen zu zeigen, wie gut ihre Heimat auf dem Teller schmeckt“. Dabei lernen die Jugendlichen ganz nebenbei ein Fest zu planen und zu organisieren, heimische Lebensmittel auszuwählen, Partygerichte zu kochen, alkoholfreie Cocktails zu mixen, Tische zu dekorieren und als Gastgeber ihre Gäste zu verwöhnen.

Großer Abschluss des Workshops war für die jugendlichen Teilnehmer dann das Event, bei dem sie zeigen konnten, was sie gelernt haben. Denn neben Speisen und alkoholfreien Getränken zubereiten waren sie auch für das musikalische sowie künstlerische Rahmenprogramm verantwortlich.

Das Menü fand unter dem Motto „Bayerischer Abend“ statt. Als Vorspeise gab es geräuchertes Forellenfilet mit Meerrettichsahne und mariniertem Zupfsalat, gefolgt von einer Schweinshaxe mit Karottengemüse und Semmelknödel. Als süßen Abschluss wurde den Gästen Bayerisch Creme mit „blauem“ Eis und verschiedenen Früchten serviert.

Die Projektträger DEHOGA Bayern und die Projektpartner von „Bayern schmeckt.“, haben im Rahmen des Wertebündnis Bayern ein Projekt auf den Weg gebracht, von dem alle Beteiligten überzeugt sind, dass es den Jugendlichen Spaß macht und obendrein auch deren Sozialkompetenz stärkt. Geleitet hat das Projekt Frau Ursula Menhofer der Realschule Marktoberdorf.

Das Projekt wurde wissenschaftlich begleitet und evaluiert. Denn alle Projekte des Wertebündnis Bayern sind so konzipiert, dass sie nach einer zweijährigen geleiteten Erprobungsphase nachhaltig umgesetzt werden können, um zum Beispiel von Jugendgruppenleitern in ganz Bayern jederzeit gemäß des vorliegenden Modulplanes durchgeführt zu werden.

Bayern schmeckt beinhaltet den folgenden Module:

Modul 1 (Gastronomischer Betrieb/Schule) - Hausführung - Hygieneschulung - Geschmackserlebnis
Modul 2 (Exkursion) - Metzgerei Lutz, Marktoberdorf
Modul 3 (Einkauf auf dem Markt) - Speisen und Getränke auswählen - Rezepte und Einkaufsliste erstellen - Lebensmittel einkaufen
Modul 4 (Kochen und Vorbereiten) - Tische eindecken - Dekorationsarbeiten - Rahmenprogramm organisieren - Gerichte kochen und Getränke anrichten
Modul 5 (Event mit Gästen) in Blochums Gasthaus Hirsch - Gäste empfangen - Kochen und Servieren - Evaluation

Wolfgang Sommer, Kreisvorsitzen Ostallgäu des DEHOGA Bayern, ist überzeugt: „Bayern schmeckt.“ zeigt Schülern und Eltern sehr praktisch auf, dass eine gastgewerbliche Ausbildung die Basis für 111 Berufe ist und zudem eine weltweite Jobgarantie und die Studienberechtigung bietet.“
(Quelle: DEHOGA Bayern)

 

Weitere Informationen:
www.dehoga-bayern.de
www.hirsch-marktoberdorf.de
www.real-mod.de

 

 

Titelbild: Freude und Begeisterung zeigten die TeilhemerInnen beim Kochworkshop in Blochums Gasthaus Hirsch sowie der Realschule Marktoberdorf.

2017-07-22