Meininger Award: Markus Molitor ist Weinunternehmer des Jahres

Bei der Auftaktveranstaltung der ProWein in Düsseldorf wurden beim 13. Meininger Award Excellence in wine & spirit herausragende Unternehmer und Persönlichkeiten der internationalen Wein- und Spirituosenbranche ausgezeichnet. In Anwesenheit von rund 600 geladenen Gästen wurden die Awards in sechs Kategorien vergeben.

Den Preis „Weinunternehmer des Jahres national“ nahm der Spitzenwinzer Markus Molitor von der Mosel entgegen. Mit seinen Steillagenweinen und Qualitätsansprüchen macht er seit Jahren von sich reden. Christophe Salin, CEO von Domaines Baron de Rothschild (Lafite), wurde in der Kategorie „Weinunternehmer des Jahres international“ geehrt. Er hält seit Jahren erfolgreich die Zügel des Luxus-Unternehmens in der Hand. Das italienische Traditionshaus Frescobaldi, das seit 700 Jahren Weine produziert, wurde mit der Auszeichnung „Weinfamilie des Jahres“ bedacht. Für sein Lebenswerk wurde Paul-François Vranken prämiert.

Der gebürtige Belgier hat mit Vranken-Pommery in nur einer Generation ein imposantes Champagne-Imperium geschaffen. Der "Sonderpreis der Jury" wurde Bernd G. Siebdrat verliehen. Seit Jahren setzt er sich für die Restaurantkultur in Deutschland ein. "Spirituosenunternehmer des Jahres" wurde die in Norditalien ansässige Destillerie Nonino. Die Frauen-Power aus dem Friaul nimmt seit Jahren eine Ausnahmestellung in der Grappa-Welt ein.
(Quelle: Meininger Verlag)

Weitere Informationen:
www.meininger.de

 

Titelbild: Alle Preisträger Meininger Award (v.l.): Francesca, Elisabetta, Antonella und Giannola Nonino, Christophe Salin, Markus Molitor, Christoph Meininger, Andrea Meininger-Apfel, Paul-François Vranken, Nathalie Vranken, Lamberto und Leonardo Frescobaldi, Bernd Siebdrat. Foto: © Sascha Kreklau