Bayerischer Brauerbund und DEHOGA Bayern verleihen die „Goldene BierIdee 2018“

 

München. Der Bayerische Brauerbund und der Bayerische Hotel- und Gaststättenverband verliehen am Donnerstag, dem 3. Mai 2018 im feierlichen Rahmen der Krönungsgala der 9. Bayerischen Bierkönigin in der Alten Kongresshalle, München, die “Goldene BierIdee 2018”.

Die Auszeichnung würdigt Personen oder Initiativen, die sich in besonderer Weise um die Präsentation bayerischer Bierspezialitäten verdient machen. Der Präsident des Bayerischen Brauerbundes Georg Schneider nahm zusammen mit der Präsidentin des BHG Angela Inselkammer die Auszeichnung der diesjährigen Preisträger vor.

Ausgezeichnet wurden:

Die Stadt Zwiesel
für das „Brauereiwagen-Geschicklichkeitsfahren“

Gewinner Goldene BierIdee 2018 Stadt Zwiesel mit Laudator Georg Schneider, Präsident Bayerischer Brauerbund e.V. und Moderator Roman Röll. Den Preis nahmen entgegen der Bürgermeister der Stadt Zwiesel, Franz-Xaver Steininger, und Mitglieder des Veranstaltungskomitees. Foto: ©Bayerischer Brauerbund e.V.

Aus der Laudatio, gehalten von Georg Schneider, Präsident Bayerischer Brauerbund:

Das Brauereiwagen-Geschicklichkeitsfahren ist europaweit sehr schnell bekannt geworden, aber bis heute ein echt bayerischer Traditionswettbewerb geblieben. Die Stadt Zwiesel hat die Idee der bereits verstorbenen Gründerväter übernommen und erfolgreich weitergeführt. Sie will mit der Durchführung dieses Wettbewerbs die Tradition des Bierausfahrens in Bayern auch in der heutigen Zeit hochhalten und die Menschen mit der Kunst, aber auch mühevollen Arbeit der Bierkutscher von damals begeistern. … Im Juli 2018 findet das 16. Brauereiwagen-Geschicklichkeitsfahren statt und feiert somit sein 30jähriges Jubiläum!“


D
er „Fünf-Seidla-Steig“:

Gewinner Goldene BierIdee 2018 Fünf-Seidla Steig mit Laudatorin Angela Inselkammer, Präsidentin Bayerischer Hotel-und Gaststättenverband DEHOGA Bayern e.V. und Georg Schneider, Präsident Bayerischer Brauerbund e.V. Den Preis nahmen entgegen: die Klosterbrauerei Weißenohe, Weißenohe; die Brauerei Friedmann, Gräfenberg; die Lindenbräu Gräfenberg; die Brauerei Hofmann, Hohenschwärz und die Thuisbrunner Elchbräu, Thuisbrunn. Foto: ©Bayerischer Brauerbund e.V.

Aus der Laudatio, gehalten von Angela Inselkammer, Präsidentin des Bayerischen Hotel- und Gaststättenverbandes DEHOGA Bayern:

Als Projekt zur Tourismus- und Wirtschaftsförderung in der Region wurde so im Jahre 2008 der Fünf-Seidla-Steig unter der Trägerschaft des Bierlandes Oberfranken e.V. und mit Fördermitteln von Kommunen und Kooperationspartnern ins Leben gerufen. Heute ist der Fünf-Seidla-Steig der bekannteste Brauereiwanderweg in der Fränkischen Schweiz. Er verbindet 5 Brauereigasthöfe auf einer einfachen Strecke von 10 Kilometern und erfreut sich stetig wachsenden Zuspruchs durch Gäste aus der Metropolregion Nürnberg, aus ganz Bayern und mittlerweile auch aus dem Ausland.“

Den Preis nahmen entgegen: die Klosterbrauerei Weißenohe, Weißenohe; die Brauerei Friedmann, Gräfenberg; die Lindenbräu Gräfenberg; die Brauerei Hofmann, Hohenschwärz und die Thuisbrunner Elchbräu, Thuisbrunn


D
er Markt Eslarn
für das „Biererlebnis Kommunbrauhaus Eslarn“

 

Gewinner Goldene BierIdee 2018 Markt Eslarn mit Angela Inselkammer (r.), Präsidentin Bayerischer Hotel-und Gaststättenverband DEHOGA Bayern e.V., Georg Schneider (2.v.l.), Präsident Bayerischer Brauerbund e.V. und Laudator Dr. Lothar Ebbertz (1.v.l.), Hauptgeschäftsführer Bayerischer Brauerbund e.V.Den Preis nahmen entgegen der Erste Bürgermeister des Markes Eslarn, Rainer Gäbl sowie der Zweite Bürgermeister, Georg Zierer, zugleich auch in Vertretung seines Vaters, des unterdessen knapp 91-jährigen Braumeisters.“ Foto: ©Bayerischer Brauerbund e.V.

Aus der Laudatio, gehalten von Dr. Lothar Ebbertz Hauptgeschäftsführer Bayerischer Brauerbund:

„… Kommunbraumeister ist Georg Zierer. Jahrgang 1927, der am 10. Januar 1951 dieses wichtige Amt übernahm und es seither bekleidet. Seit 67 Jahren, heute unterstützt von seinem Stift, Daniel Biermeier (welch ein Name für einen Brauer)…. Aus dem Kommunbrauhaus wurde das „Biererlebnis Kommunbrauhaus“, ein beeindruckender bierkultureller Brückenschlag aus der Vergangenheit in die Gegenwart einer traditionell-handwerklich betriebenen Kleinbrauerei, der in einem so wichtigen Stück oberpfälzer Wirtschaftsgeschichte Leben eingehaucht wird. Knapp 1.000 hl Zoigl, darunter der berühmte Rebhuhn-Zoigl, ein Mehrkornbier aus Dinkel, Einkorn und Emmer, werden heute in Eslarn wieder gebraut – in einem Brauhaus, dessen Technik zu großen Teilen noch aus der Zeit des „Neubaus“ um 1900 stammt… Das „Biererlebnis Kommunbrauhaus“ ist heute touristischer Anziehungspunkt des Ortes… Die oberpfälzer Zoigl-Tradition stellt ein besonderes Stück bayerischer Bierkultur dar.“

Den Preis nahmen entgegen der Erste Bürgermeister des Markes Eslarn, Rainer Gäbl sowie der Zweite Bürgermeister, Georg Zierer, zugleich auch in Vertretung seines Vaters, des unterdessen knapp 91-jährigen Braumeisters.“ (siehe auch: facebook.com/dagusta: Video mit Dr. Lothar Ebbertz)
(Quelle: Bayerischer Brauerbund)

Weitere Informationen:
www.bayerisches-bier.de

Titelbild: Die Gewinner der Goldene BierIdee 2018 mit den Laudatoren Angela Inselkammer (r.), Georg Schneider (8.v.l.) und Dr. Lothar Ebbertz (9.v.l.). Foto:  Bayerischer Brauerbund

 

Impressionen:

Johanna Seiler, neue Bayerische Bierkönigin 2018/19, dahinter: Helmut Brunner, ehemaliger bayerischer Landwirtschaftsminister sowie Ausgezeichnete der Goldenen Bieridee 2018. Foto: ©Bayerischer Brauerbund e.V.

 

Letzte Vorbereitungen: Geschäftsführer Bayerischer Brauerbund Walter König (.) und Georg Schneider, Präsident Bayerischer Brauerbund. Foto: ©Brigitte Karch
Über 400 Gäste beim Festabend am 3. Mai 2018 zur Verleihung der Goldenen BierIdee 2018 und Wahl der Bayerischen Bierkönigin 2018/ 2019 in der Alten Kongresshalle, München. Foto: ©Brigitte Karch

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Der ehemalige bayerische Landwirtschaftsminister Helmut Brunner mit Ehefrau und Georg Schneider, Präsident Bayerischer Brauerbund. Foto: ©Brigitte Karch
Geschäftsführer Bayerischer Brauerbund Dr. Lothar Ebbertz (Mitte) fühlt sich sichtlich wohl inmitten der Royals (v.l.): Sonja Wagner, Bayerische Milchkönigin,  Lena Hochstraßer, ehemalige Bayerische Bierkönigin 2017/18, Melanie Maier, Bayerische Milchprinzessin, Klara Zehnder, Fränkische Weinkönigin,  Foto: ©Brigitte Karch

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Bayerisches Bier – Favorit des festlichen Abends. Foto: ©Brigitte Karch
Gekonnter Holzfassanstich – David zeigte, wie es geht. Foto: ©Brigitte Karch