Designhotel Greulich mit Architekturpreis ausgezeichnet


Das Designhotel und Restaurant ‘Greulich’ eröffnete 2003 im Stadtteil Aussersihl und erhielt kürzlich – neben vierzehn weiteren Objekten – den alle vier Jahre vergebenen Architekturpreis. Bauherr, Initiator und Betreiber des Greulich ist der Züricher Anwalt Dr. Thomas Brunner. Für die Architektur zeichnet das Zürcher Architekten-Team Romero & Schaefle verantwortlich.

Der Gast betritt zunächst Lobby, Restaurant oder Bar des Greulich, deren Gestaltung schon von außen sichtbar durch Edward Hoppers berühmtes Gemälde ‘Nighthawks’ inspiriert und in warmen Rot- und Holztönen gehalten sind. Die Hotelzimmer erreicht man über einen Steg aus Beton, entlang an einem einzigartigen Gartenkunstwerk: Der japanisch anmutende Hain mit 160 jungen Birken im Innenhof des Greulich, ein Entwurf von Landschaftsarchitekt Günther Vogt, fasziniert durch seine zarte Lebendigkeit und stimmt den Gast auf die zurückhaltende Formsprache der Zimmer und Suiten ein. Diese zeigen sich in schlichtem Weiß in minimalistisch klarer Linienführung und überraschen dennoch durch ein raffiniertes Spiel mit Perspektiven und Ebenen.

Weitere Informationen: |www.greulich.ch|