Atrium Hotel Mainz spendet 5000 Euro an Verein „Armut und Gesundheit in Deutschland e.V.“

Mainz. – Zur medizinischen Versorgung bedürftiger Menschen in Mainz beizutragen ist Dr. Lothar Becker, Inhaber Atrium Hotel Mainz, ein Bedürfnis. Dem Verein “Armut und Gesundheit Deutschland e.V.”, der 1997 von Prof. Gerhard Trabert gegründet wurde, hat Becker jetzt 5000 Euro gespendet.

Ausschlaggebend für den Arzt und Sozialpädagogen Prof. Trabert ist die Tatsache, dass Armut krank und Krankheit arm macht. Zahlreiche wissenschaftliche Untersuchungen zeigen zwar diesen Zusammenhang auf, aber diesem Kontext wird in der Öffentlichkeit zu wenig Beachtung geschenkt.
Prof. Gerhard Trabert ist es daher ein Anliegen, diesen Missstand in die Öffentlichkeit zu tragen und auch aktiv an einer besseren medizinischen Versorgung zu arbeiten. Mit seinen fachlich ausgezeichneten Praxismodellen zur Gesundheitsversorgung und Gesundheitsförderung hat er viele Menschen davon überzeugen können, dass diese Arbeit wichtig und unterstützenswert ist.

Neben Spenden für den Erwerb von Medikamenten für die „Medizinische Ambulanz ohne Grenzen“ verwirklicht aktuell der Verein außerdem ein weiteres Projekt: Eine Wohnung in Mainz für erkrankte Wohnungslose, speziell EU-Bürger, die hier keinen Anspruch auf Sozialleistungen haben und somit komplett aus dem Versorgungssystem fallen. Die Menschen in der Wohnung werden von Sozialarbeitern und Medizinern betreut. Darüber hinaus wird auch eine Versorgung mit Lebensmitteln benötigt.
(Quelle: PR Profitable)

Weitere Informationen:
www.atrium-mainz.de
www.armut-gesundheit.de

Titelbild (v.l.): Natascha Frank, Marketingleitung Atrium Hotel Mainz, Lutz Frey, Direktor Atrium Hotel Mainz , Prof. Dr. Trabert, Gründer „Armut und Gesundheit in Deutschland e.V.“ und Dr. Lothar Becker, Inhaber Atrium Hotel Mainz