Sodexo und ProVeg setzen auf gesunde und pflanzenbasierte Schulküche

 

Berlin. – Die Ernährungsorganisation ProVeg und der Schulcaterer Sodexo bauen ihre Zusammenarbeit weiter aus. Mit dem Fokus auf Gesundheit und Nachhaltigkeit arbeiten sie gemeinsam daran, innerhalb der Mittagsverpflegung an deutschen Schulen stärker pflanzliche Alternativen im Speisenangebot zu implementieren.

Die tägliche Mittagsverpflegung an Schulen trägt maßgeblich zur Verfestigung guter Ernährungsgewohnheiten sowie einer positiven gesundheitlichen Entwicklung von Kindern und Jugendlichen bei. Spätestens seit den „Fridays for Future“-Streiks ist klar, dass vor allem junge Menschen einen starken Fokus auf Nachhaltigkeit und ihren ökologischen Fußabdruck legen. Wem diese Werte am Herzen liegen, kommt an pflanzlicher Ernährung nicht vorbei.

Schritt für Schritt zu mehr pflanzlichen Gerichten

Wieder sind alle „Hin & Veg“: Nach dem Erfolg der gleichnamigen Aktionswoche für Veggie-Gerichte in Schulen im vorherigen Jahr, bauen Sodexo und ProVeg ihre Zusammenarbeit weiter aus. Unterstützt durch fachliche Beratung der Ernährungsorganisation und unter Einhaltung der DGE-Standards will das Cateringunternehmen, das täglich 140.000 Kinder und Jugendliche versorgt, den Anteil pflanzlicher Gerichte in seinen Menülinien für Schulen schrittweise weiter ausbauen.

„Pflanzliches Essen ist die Zukunft. Uns liegt gesunde und nachhaltige Ernährung am Herzen, deswegen möchten wir in der Vorreiterrolle vorangehen und zeigen, dass eine verstärkt pflanzenbasierte Schulverpflegung nicht nur möglich, sondern auch erfolgreich ist“, so Heiko Höfer, Regionaldirektor Nord von Sodexo.

Im Laufe des kommenden Jahres soll der Anteil tierischer Komponenten schrittweise reduziert werden und bundesweit eine DGE-konforme vegetarische Menülinie fest etabliert sein. Darüber hinaus werden Küchen- und Ausgabepersonal in internen Trainings für die Vorteile der pflanzlichen Küche sensibilisiert.

Leckeres Essen für alle

Allein in Deutschlands Ganztagsschulen haben mehr als 3 Millionen Schülerinnen und Schüler täglich Anspruch auf ein Mittagessen. Oftmals mangelt es jedoch an gesunden, nachhaltigen und geschmacklich überzeugenden Angeboten. Grund genug für ProVeg, den Fokus verstärkt auf die Schulverpflegung zu legen: Mit der neu gestarteten Kampagne „Leckeres Essen für alle“ setzt sich die Organisation dafür ein, dass die Mittagsverpflegung an deutschen Schulen stärker pflanzenbasiert gestaltet wird und fordert dies auch in einem aktuellen Positionspapier.

„Es ist wichtig, dort anzusetzen, wo die Weichen für lebenslange Gewohnheiten gestellt werden – und das ist im Kindes- und Jugendalter“, sagt Katleen Haefele, Leiterin Food Services bei ProVeg. „Mit Sodexo haben wir einen starken Partner an der Seite, der die Auswahl der Schulmenüs maßgeblich mitgestalten kann. Wir freuen uns sehr über die weitere Zusammenarbeit“. Diese läuft bis mindestens Ende des Jahres 2020.
(Quelle: ProVeg)

Weitere Informationen:
www.proveg.com/de/foodservices
https://in.sodexo.com/home/services/on-site-services.html