Mirko Reeh: Ein Hauch Orient auf dem Teller

Parma. – Profikoch Mirko Reeh interpretiert in Zusammenarbeit mit dem Tomatenhersteller Mutti das klassische Gazpacho neu. Das Ergebnis fällt orientalisch aus und beweist, wie harmonisch Curry, Mango und feinstes Tomatenfruchtfleisch zusammen schmecken.

Rezept: Orientalische Gazpacho
Zutaten für 4 Personen: 400 g einstes Tomatenfruchtfleisch (z.B. von Mutti), 100 g Mang, 100 g Gurke, 1 Zweig Minze, 1 TL Currypulver, Salz & Pfeffer

Zubereitung: Einen Zweig Minze zupfen. Die Gurke und Mango schälen. Mit feinstem Tomatenfruchtfleisch und dem Currypulver zusammen sehr fein pürieren. Danach mit Pfeffer und Salz würzen. Mindestens 3 Stunden kalt stellen.

Tipp: Ob englisches oder Thai Curry verwendet wird ist natürlich Geschmackssache. Je nach gewünschter Süße und Schärfe können mit unterschiedlichen Currys spannende Effekte erzielt werden.

Das spanische Gericht Gazpacho bringt alles mit, was ein leichtes Gericht braucht: Es liegt nicht schwer im Magen, erfrischt und ist kalorienarm. Der Geschmack überzeugt natürlich auch, vor allem mit meinem exotischen Twist, der mit dem besonders intensiv-fruchtigen Aroma des Tomatenfruchtfleischs kombiniert wird. Tatsächlich werden für die Herstellung von einem Kilogramm Tomatenfruchtfleisch fünf Kilogramm erntefrische Tomaten verwendet – und das schmeckt man. Profikoch Mirko Reeh

In Spanien werden aufgrund der Hitze bis zu sechs kleine Mahlzeiten am Tag gegessen. So wird der Körper während hoher Temperaturen entlastet. In Andalusien wird Gazpacho bereits seit Jahrhunderten von Bauern als Erfrischung genossen. Sogar Ärzte empfehlen die kalte Suppe, denn die Vitamine und Elektrolyte werden vom Körper vor allem bei hohen Temperaturen dankbar aufgenommen und sorgen für eine kleine Abkühlung.
(Quelle: P.U.N.K.T.)

Weitere Informationen
www.mutti-parma.com

Titelbild: Orientalische Gazpacho. Foto: ©Mutti