Relais & Châteaux erweitert Partnerschaft mit Slow Food

Paris/München. – Weltweite Initiative der Hotelvereinigung: Relais & Châteaux engagiert sich gemeinsam mit Slow Food für gutes, reines und fair produziertes Essen. Mit dem Projekt „Food for Change“ bekämpfen beide Organisationen von Juli bis November 2018 gemeinsam den Klimawandel und schützen die biologische Vielfalt.

Relais & Châteaux mit Einsatz für den Umweltschutz

Relais & Châteaux erweitert die Partnerschaft mit Slow Food und verbindet die Freude am Essen mit der Verpflichtung gegenüber der Umwelt. Unter dem Motto „Food for Change“ engagieren sich Relais & Châteaux und Slow Food an diversen Anlässen. So bieten etwa Chefköche von Relais & Châteaux weltweit gleichzeitig Slow-Food-Menüs an, um den Klimawandel zu bekämpfen und die biologische Vielfalt zu schützen.

Philippe Gombert, Präsident von Relais & Châteaux, äußert sich wie folgt zur Partnerschaft: „Relais & Châteaux ist mehr als nur eine Vereinigung. Es ist eine Bewegung, die sich für den Schutz der biologischen Vielfalt und der Umwelt einsetzt. Die Ernährung steht heute hinsichtlich politischer, wirtschaftlicher und sozialer Fragen an einem entscheidenden Punkt. Wir sind verpflichtet, uns in den Bereichen Gesundheit und Kultur einzubringen. Relais & Châteaux setzt sich gemeinsam mit NGOs wie Slow Food für den Schutz der biologischen Vielfalt ein, um dieser Verpflichtung nachzukommen und unseren Mitgliedern zu helfen, diese Herausforderungen erfolgreich anzugehen.“
(Quelle: Schaffelhuber Communications)

Weitere Informationen:
www.relaischateaux.com

Titelbild: Philippe Gombert. Foto: © Relais & Châteaux