hotelbird meldet erfolgreichen Jahresabschluss 2018

München. – Mit Online Check-ins, mobiler Bezahlung und digitalen Schlüsseln für Hotels hat das Münchner Technologieunternehmen hotelbird 2018 einen neuen Standard in der Hotellerie gesetzt.

Die Anzahl der Hotels, in denen die innovative Software-Lösung von hotelbird installiert wurde, ist in diesem Jahr um 400 Prozent gestiegen. Teilweise checkten bis zu 30 Prozent der Hotelgäste von unterwegs online ein und aus. Mit Hilfe des Systems beglichen Gäste Rechnungsbeträge in Millionenhöhe.

„Wir merken, dass der Online Check-in in der Hotelbranche heute genauso dazu gehört wie der Online Check-in bei der Flugreise. Wir sind stolz, dass wir als Innovationsführer unseren Hotelpartnern standardisierte Produkte anbieten, die genau auf die Bedürfnisse der Geschäftsreisende zugeschnitten sind.“ Juan A. Sanmiguel, Gründer und Geschäftsführer von hotelbird.

Über hotelbird: Das 2015 gegründete Technologieunternehmen mit Sitz in München entwickelt Software-Lösungen für die Hotelbranche mit dem Ziel, Prozesse zu automatisieren und neue Einnahmequellen für Hoteliers zu erschließen. Über den digitalen Zimmerschlüssel, vom Check-in bis hin zur Bezahlung und Check-out erledigen Gäste alle im Hotel notwendigen Formalitäten. Neben Zeitersparnis, Vermeidung langer Wartezeiten senken Hoteliers ihre Prozesskosten und entlasten ihre Rezeptionsmitarbeiter. Im Münchner Unternehmen sind derzeit 22 Mitarbeiter beschäftigt.(Quelle: w&p)

Weitere Informationen:
www.hotelbird.com

Titelbild (v.l.): Die beiden Gründer von hotelbird Korbinian Hackl und Juan A. Sanmiguel