Zurück drucken
Artikelbild: Herdecke COVER Familienstrategien in Unternehmerfamilien SKAL.jpg

Arist von Schlippe, Torsten Groth, Tom Rüsen: Die beiden Seiten der Unternehmerfamilie

Wittener Institut für Familienunternehmen (WIFU) veröffentlicht langjähriges Buchprojekt zum Thema Familienstrategien in Unternehmerfamilien.

Unternehmerfamilien sind Familien wie jede andere. Zugleich sind sie aber auch ganz anders. Ihre besondere Aufgabe besteht darin, die Entscheidungsfähigkeit der Familie für das Unternehmen sicherzustellen.

Die neueste Publikation des Wittener Institut für Familienunternehmen (WIFU) „Die beiden Seiten der Unternehmerfamilie – Familienstrategie über Generationen: Auf dem Weg zu einer Theorie der Unternehmerfamilie“ ist ein Buch über Family Governance, Familienstrategie und Familienmanagement. Mit diesen Begriffen werden die vielfältigen Anstrengungen von Familien zusammengefasst, die im Besitz eines Unternehmens sind und die entschieden sind, dieses auch über lange Zeit erfolgreich in Familienhand zu halten.

Welche besonderen Aufgaben und Anstrengungen kommen auf eine Familie zu, wenn sie über eines oder mehrere Mitglieder ein Unternehmen selbst führt oder langfristig als Eigentümerin entscheidende Partnerin für die externe Unternehmensführung ist? Wie gelingt es, ein Unternehmen strategisch erfolgreich am Markt zu positionieren, das Vermögen zu mehren und zugleich dafür zu sorgen, dass die Familie friedlich und glücklich zusammenlebt und nicht an den Aufgaben oder an Neid, Missgunst und Streit zerbricht? Das im V& R Verlag erschienene Buch gibt tiefe Einsichten in die Praxis der Entscheidungsfindung in Unternehmerfamilien. Es beruht auf einem aktuellen Forschungsprojekt des WIFU, an dem zwölf der größten deutschen Familienunternehmen teilgenommen hatten und fasst zugleich Erkenntnisse der über fünfzehnjährigen Forschungstätigkeit des Instituts zusammen.

“Theoretisch passen Familie und Unternehmen eigentlich nicht zusammen“, so Prof. Dr. Arist von Schlippe, akademischer Direktor des WIFU und Autor des Buches. „darum ist es eine so faszinierende wissenschaftliche Aufgabe zu verstehen, wie vielen Familien es gelingt, über Generationen eine höchst erfolgreiche Partnerschaft mit ihrem Unternehmen zu verwirklichen.“

“Die von uns entwickelten theoretischen Konzepte und praktischen Hilfestellungen basieren auf dem intensiven Austausch mit den Vertretern führender Mehrgenerationsfamilienunternehmen“, ergänzt Prof. Dr. Tom A. Rüsen, geschäftsführender Direktor und ebenfalls Autor des Buches. „Mit dieser Publikation ist es uns nicht nur gelungen einen ersten Meilenstein einer Theorie der Unternehmerfamilie vorzulegen. Wir hoffen mit dem Wittener Prozessmodell zur Entwicklung einer Familienstrategie Mitgliedern von Unternehmerfamilien und ihren Beratern auch ein Hilfsmittel der Selbstreflexion zur Verfügung zu stellen.“

Das Buch ist am 13. Februar 2017 erschienen und über die Homepage des Vandenhoeck & Ruprecht Verlages sowie im gut sortierten Buchhandel erhältlich.

Arist von Schlippe, Torsten Groth, Tom Rüsen: Die beiden Seiten der Unternehmerfamilie – Familienstrategie über Generationen: Auf dem Weg zu einer Theorie der Unternehmerfamilie, 2017, 320 Seiten, 40,00 Euro, V&R Verlag, ISBN: 978-3-525-40381-5


Weitere Informationen:
www.v-r.de/de/die_beiden_seiten_der_unternehmerfamilie/t-0/1087413

2017-02-26

Bei Amazon kaufen