Zefix! Der Bayerische Fluch- und Schimpfkalender 2018

München. – …oba so schlimm is ned. Mim Fluacha und Schimpfa is gar ned so wuid. Nein, es geht eigentlich ziemlich lustig zu in der neuen Ausgabe des Königlich-, ach nein, also des Bayerischen Fluch-und Schimpfkalenders.

In dieser eigenwilligen Spielart eines Wörterbuchs funkeln Perlen des weiß-blauen Idioms wie Gruzefinfal (Kruzifünferl), Gschlamperte Lisl, Gschpinnada Uhu(eng verwandt mit dem Gwamperten Uhu), Semmegeist (a Mo mit ana Bladdn), Lässdix Wimmal (lästiges Wimmerl). Der Zuagroaste (Zugereiste) lernt ferner wichtige Vokabeln wie flagga (herumliegen = chillen) und Misdmatz (cleveres, durchtriebenes Mädchen – Vorsicht: Is des politisch no korrekt??) und so a Zeig.

Zammagstellt ham des Ganze Markus Keller, Martin Bolle, Ono Mothwurf. Gfreidseich! (Freut euch)

Laut Verlag soll der Kalender auch Schutz in Gefahr bieten. Des is heitstog bsonders wichtig!
Autorin: Doris Losch

Süddeutsche Zeitung Edition: Zefix! Bayerischer Fluch- und Schimpfkalender 2018, 120 Seiten, Spiralbindung, 16.90 Euro, ISBN 978 3 86497 384 0, erschienen in der Süddeutsche Zeitung Edition, München.

Weitere Informationen:
www.sz-shop.de