Riegele BierManufaktur: MAGNUS 17 – Edition Sherry

Augsburg. – Unter Craft Bier Liebhabern gilt die Riegele Biermanufaktur als Geheimtipp. Die Augsburger Bierschmiede ist für seine ausgefallenen Brauspezialitäten bekannt, deren Charakter auf besonderen Hopfen- und Malzsorten sowie auf der schier unerschöpflichen Riegele Hefebank basieren.

Hinter den Kulissen haben sich die Brauer um Braumeister Frank Müller und Biersommelier Weltmeister Sebastian Priller-Riegele auch 2017 einem Thema gewidmet, das unter Brauern als die Königsklasse gilt: der Holzfassreifung. Das Ergebnis kommt im Dezember 2017 als limitierte Sonderedition unter dem Namen Magnus17 auf den Markt. Die in reiner Handarbeit entstandene Kreation ist das dritte holzfassgereifte Jahrgangsbier aus der Augsburger Biermanufaktur.

Mit einer auf je 1001 Flaschen limitierten Edition wendet sich die Brauerei an absolute Kenner. Das zeigt auch der Preis dieser Raritäten, der brutto bei 49.-€ für die 0,75l Flasche und bei 19,90€ für die 0,33l Variante liegt.

Beschreibung Magnus17

Die in reiner Handarbeit entstandene Kreation ist gebraut und auf Holz gereift. Das bedeutungsschwere Jahrgangsbier schmeichelt sanft den Gamen mit Noten von Rosinen, Nüssen und fruchtigen Beeren.

Die moussierende Perlage von Magnus 17 ist Zeichen für die lange Lagerung in Sherry Fässer der Sorte Cream aus Andalusien. Durch die Auswahl kleiner Fässer entsteht ein besonders großes Verhältnis von Holz zu Bier, das verantwortlich ist für die weinigen Holznoten. Fruchtige Aromen von Beeren in Kombination mit Rosinen und Nuß-Noten lassen die vergangene Sherry-Belegung der Fässer auf der

Zunge neu erstehen. Mit 11,5 Prozent Alkohol braucht das Magnus 17 eine warme Genusstemperatur von 20° Celsius um sein volles Potenzial zu entfalten.
(Quelle: Riegele)


Weitere Informationen:
www.riegele.de

Titelbild: Reifekeller. Foto: ©Riegele